www.Trikot-Pins.de
sammeln und tauschen
von Fußball Trikot Pins

  

 

Schwarz Weiß Bregenz


       
21   22   23   24  
       
       
   
17   18 19   20  
2000/01 2001/02 Home    
       
     
13   14   15   16  
      ?
       
       
9   10   11   12  
       
       
       
5   6   7   8  
       
       
     
1   2   3   4  
1999/00 Home      
       


Gegründet wurde der Verein am 27. Juni 2005 unter dem Namen SC Bregenz von Wolfgang Glatz und Hans Begle, hauptsächlich um dem Nachwuchs des kurz zuvor in Konkurs gegangenen Traditionsvereins SC Schwarz-Weiß Bregenz eine neue Heimat bieten zu können. Von 2005 bis 2007 stand Wolfgang Glatz dem Verein als Obmann vor. Bis zu seinem unerwarteten Tod im Jahr 2011 war er weiter Vorstandsmitglied und Ehrenpräsident des Vereins. Seine Nachfolge trat im Jahr 2007 der Intendant des Vorarlberger Landestheaters Harald Petermichl an, der die Position bis 2010 innehatte. Nachdem Jürgen Rupp den Verein fast zwei Jahre interimistisch führte, wurde im März 2012 mit Pascal Pletsch schließlich ein neuer Obmann gewählt.
Die Zeit als SC Bregenz
Um dem ideellen Nachfolger des ehemaligen Bundesligisten Schwarz-Weiß Bregenz und seinen vielen jungen Spielern eine annehmbare Perspektive zu bieten, wurde die Kampfmannschaft in der Premierensaison 2005/06 vom Vorarlberger Fußballverband für die Landesliga (5. Spielstufe) zugelassen und konnte somit die Nachfolge der Amateurmannschaft des Bundesligisten antreten. Der erste Kader des neuen blau-weißen Vereins setzte sich in der Gründungssaison daher auch vorwiegend aus Spielern im Alter von 17 bis 18 Jahren zusammen. Als Führungsspieler konnte von RW Rankweil der ehemalige österreichische Nationalspieler Jürgen Kauz gewonnen werden, von dem sich der Verein dann aber im Winter 2006/07 wieder trennte. Auch das Bregenzer Urgestein Jeff Geiger hielt dem Verein die Treue und spielte in der Anfangsphase weiter für die Bregenzer. In den ersten beiden Vereinsjahren gelang der Durchmarsch von der Landeslige Vorarlberg in die Regionalliga West, also von der fünften in die dritte Leistungsstufe des österreichischen Fußballs.
Als Spielertrainer und gesamtsportlicher Leiter wurde am 9. Jänner 2006 für dreieinhalb Jahre der ehemalige norwegische Nationalteamspieler Jan Ove Pedersen verpflichtet, der selbst jahrelang für Schwarz-Weiß Bregenz gespielt hatte. Nach der Hinrunde in der Regionalliga West-Herbstsaison 2007 wurde sein Vertrag aber einvernehmlich gelöst und er wurde durch den Deutschen Thomas Ardemani ersetzt. Für die Saison 2009/2010 wurde der bereits in Hohenems erfolgreiche Vorarlberger Martin Schneider als Trainer gewonnen. Auch unter seiner Führung setzte der Club weiterhin verstärkt auf die Jugend. Im Oktober 2010 übernahm der bis dahin erfolgreich als Nachwuchsleiter des Vereins tätige Mladen Posavec das Traineramt der Kampfmannschaft.
Umbenennung in Schwarz-Weiß
Ab der Saison 2009/10 lief der SC Bregenz unter dem Motto 90 Jahre Fußballtradition in Bregenz wieder in den traditionellen schwarz-weißen Dressen auf. Am 8. Juli 2013 wurde der Klub in Schwarz-Weiß Bregenz umbenannt, Logo und Vereinsfarben sind seither wieder die des ehemaligen Bundesligavereins

Quelle:Wikipedia


 

letzte Aktualisierung  18.05.2014 14:14

 

www.trikot-pins.de